Frischkornbrei

Der wichtigste Bestandteil und das Herzstück der vitalstoffreichen Vollwertkost ist der Frischkornbrei. 

 
Er wird aus Roggen oder Weizen oder aus einer beliebigen Getreideart oder Getreidemischung hergestellt. Dazu werden 3 EL (etwa50 g) Getreide in einer  Getreidemühle, in einem Mixapparat oder einer Kaffeemühle grob geschrotet. Das Mahlen muß jedesmal frisch vor der Zubereitung vorgenommen werden. Nicht auf Vorrat mahlen ! Dabei spielt es keine Rolle, ob die Getreidemühle mit Mahlsteinen oder einem Stahlmahlwerk arbeitet. Das gemahlene Getreide wird mit ungekochtem, kalten Leitungswasser zu einem Brei gerührt und 5 bis 12 Stunden bei Zimmertemperatur stehen gelassen. Die Wassermenge ist so berechnet, daß nach Quellung nichts weggegossen zu werden braucht. Nach 5 bis 12 Stunden wird dieser Brei tischfertig gemacht und durch Zusatz von frischem Obst (je nach Jahreszeit), Zitronensaft (eventuell gelegentlich 1 Tl. Honig), 1 El Sahne (oder mehr) und geriebenen Nüssen.
Solange verfügbar, sollte man immer einen Apfel hineinreiben und sogleich untermischen, bevor er braun wird. Der geriebene Apfel macht den Frischkornbrei luftig und wohlschmeckend. Es ist ohne Belang, zu welcher Tageszeit dieses Gericht genossen wird.
 
Quelle: Das große Dr. M. O. Bruker Ernährungsbuch  von Ilse Gutjahr        emu-Verlag 

Newsletter

Melden Sie sich zu unserem Newsletter an

Kontakt

02672 - 1866
info@dorfbrunnen-mueden.de

Silberstr. 19
56254 Müden

Location map