Eingelegte Salzgurken

 

 
Zutaten:
1,5 kg Einlegegurken, waschen und trocknen
75g Vollmeersalz
1 Handvoll Weinblätter
Dill
Estragon
6 Knoblauchzehen
1 EL schwarze Pfefferkörner
1,5 l Wasser
 
Man benötigt zum einlegen ein sehr sauberes Gefäß. Am besten einen Steinguttopf mit Deckel und Steinen zum Beschweren. Gefäß sehr gut säubern, am besten nach der Reinigung noch einmal mit kochendem Essigwasser ausspülen. Die Weinblätter abspülen und trockentupfen.
 
Zubereitung:
1,5 l Wasser mit Salz aufkochen und abkühlen lassen. Den Boden des Steinguttopfs mit Weinblättern bedecken. Die sauberen trocknen Gurken mit den Kräutern und Gewürzen (ohne den schwarzen Pfeffer) in das Gefäß schichten. Mit abgekühltem Salzwasser übergießen. Das Wasser muss über den Gurken stehen. Jetzt erst mit den Pfefferkörnern betreuen. Mit den Weinblättern bedecken. Mit sauberen Steinen beschweren. Das Wasser soll über den Steinen stehen.
 
Zwei Tage den Topf in einem sehr kühlen Raum mit einem Leinentuch abgedeckt stehen lassen. Wenn sich Schaum bildet zwischendurch abschöpfen. Nach 2 Tagen den Deckel auflegen. Falls der Steintopf eine Wasserrille hat, kein Wasser einfüllen!! Die Gurken brauchen Luft!
Falls kein Deckel vorhanden ist den Topf mit Klarsichtfolie verschließen und mit einer Nadel, Löcher in die Folie pieksen. Zusätzlich kann noch ein sauberes Leinentuch über den Topf gelegt werden.
Die Gurken sind nach 3 Wochen genussfertig.
 
 
Das Rezept stammt von Ilse Gutjahr aus ihrem Buch:....einfach raffiniert! Aus dem emu-Verlag

Newsletter

Melden Sie sich zu unserem Newsletter an

Kontakt

02672 - 1866
info@dorfbrunnen-mueden.de

Silberstr. 19
56254 Müden

Location map